computer reparatur Marbella Spanien

windows 7 USB Boot-Stick erstellen

von  

simple Anleitung:

windows 7 USB Boot-Stick erstellen

Hier erkläre ich wie Sie schnell einen UEFI-fähigen Windows-Boot-Stick unter Windows erstellen können.

Um den Win7 UEFI Boot-Stick erstellen zu können, muss zuerst der USB-Stick auf FAT 32 formatiert werden.

Dies geht am einfachsten mit dem Tool "Diskpart", welches direkt in die Eingabeaufforderung von Windows implementiert wurde.

Inhaltsverzeichnis

  1. USB-Stick vorbereiten
  2. Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick kopieren
  3. USB-Stick für UEFI vorbereiten
  4. Fehlermeldung Status 0xc000000d beheben

USB  / pendrive 4-8 GB vorbereiten

Um Diskpart benutzen zu können, öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator und folgen Sie anschließend dieser Anleitung:

  1. Geben Sie nun folgenden Befehl in das CMD-Fenster ein:
    • diskpart
  2. Mit diesem Befehl können Sie sich die Liste der Drives anzeigen lassen.
    • list disk
  3. Identifizieren Sie nun Ihren USB-Stick und geben im unterstehenden Befehl die Nummer (statt "#") ein:
    • select disk #
  4. Mit diesem Befehl können Sie alle vorhandenen Partitionen vom USB-Stick löschen:
    • clean
  5. Bei dieser Befehlskette, wird eine neue Partition erstellt, danach ausgewählt, aktiviert und anschließend auf FAT32 formatiert. Anschließend wird noch ein Laufwerksbuchstabe vergeben wodurch die Prozedur abgeschlossen wird:
    • create partition primary
    • select partition 1
    • active
    • format quick fs=fat32
    • assign
  6. Nun können Sie Diskpart wieder verlassen:
    • exit

Windows-Installationsdateien auf USB-Stick kopieren

Als nächstes müssen die Windows-Installationsdateien auf den USB-Stick kopiert werden.

Dazu mounten Sie das WIN7 ISO Image welches sie aus dem Internet heruntergeladen
haben  (Win_7_64Bit.iso oder  Win_7_32Bit.iso)  als virtuelles DVD laufwerk, z.B mit dem gratis Tool "MagicDisc"!

Nun kopieren  Sie von der gemounteten Windows-ISO-Datei , also der "Pseudeo Windows-DVD" die Dateien auf den USB-Stick:

  • Laufwerksbuchstabe D: für die gemountete Windows-ISO-Datei / Windows-DVD
  • Laufwerksbuchstabe F: für den USB-Stick
    • xcopy d:\* f:\ /s /e

Der USB-Stick ist nun bereit für die "normale" BIOS-basierte Windows-Installation. Nachfolgend folgt die notwendige Bearbeitung für UEFI-basierte Installationen.

USB-Stick für UEFI vorbereiten

Überprüfen Sie, ob die Datei BOOTX64.EFI unter dem Pfad \EFI\BOOT\ auf dem Stick vorhanden ist.

Ist dies nicht der Fall, können Sie die Datei durch eine der 2 unten stehenden Methoden auf den Stick kopieren:

  • Falls der Zugriff auf den Stick über einen UEFI-fähigen PC mit einem Windows 7 (oder höher) x64 erfolgt, kann der Bootloader einfach auf den Stick kopiert und umbenennt werden. Suchen Sie hierzu auf der Systempartition unter: C:\Windows\Boot\Efi nach der Datei bootmgfw.efi und kopieren Sie diese auf den Stick in den Ordner \EFI\BOOT\ und benennen Sie diese Datei auf BOOTX64.EFI um.
    • Existiert der Ordner \EFI\BOOT\ auf dem USB-Stick nicht, erstellen Sie ihn manuell.
  • Die Datei bootmgfw.efi kann auch von einer Windows 7 (oder höher) x64 - DVD extrahiert werden. Sie befindet sich im 2,7 GByte großen Archiv Install.wim im Unterverzeichnis \sources. Das Archiv lässt sich mit einem Archivierungsprogramm extrahieren. Diese Datei befindet sich im Unterverzeichnis „1“ des Archivs, genauer unter 1\Windows\Boot\EFI\.

Fehlermeldung Status 0xc000000d beheben

Falls Sie beim Booten des USB-Sticks die Fehlermeldung \EFI\Microsoft\BOOT\\BCD Status 0xc000000d erhalten, überprüfen Sie bitte die folgenden Dinge:

  1. Falls es sich um ein System mit Secure Boot handelt, deaktivieren Sie Secure Boot.
  2. Wählen Sie im Boot Menü den USB-Stick (nicht Windows Boot Manager).

Das Booten sollte anschließend funktionieren.

 

Noch kein Feedback